Show-Auftritte bei Ehrungen

Eigentlich sollte Karl Ost für 25 Jahre aktive Arbeit im TSV-Vorstand die Ehren-Medaille der Gemeinde Rodenbach bei der jährlichen Ehrung Rodenbacher Bürger/innen und Sportler/innen am 25. Oktober entgegennehmen. Nun wird er sie vom Bürgermeister persönlich im Rathaus überreicht bekommen, weil er in einer Familienangelegenheit verreist war. Abgesehen davon waren einige TSV ́ler aktiv in das Programm eingebunden. So waren die Jazztanz-Kids „Bubble Gums“ engagiert das abendliche Ehrungs-Programm mit einer einstudierten Tanzeinlage aufzulockern. Etwas nervös vor so viel Zuschauern, aber dann doch ganz locker zeigten sie ihre eigenen, kreativ gestalteten Tanzfiguren als Showeinlage. Der Zuschauer-Beifall war und ist die beste Motivation weitere Tänze unter der Regie von Übungsleiterin Ines Scholz einzustudieren. In einer weiteren Unterbrechung der Ehrungsveranstaltung zeigten die TSV-Ju-Jutsukas eine beeindruckende Selbstverteidigungs-Show. Einmal wie sich Mädchen bzw. junge Frauen gegen Angriffe von Rüpeln effektiv wehren können. Die Steigerung war eine Fight-Darbietung im Zeitlupen-Ablauf mit Angriff und Verteidigung bei schwierigsten Elementen der Körperbeherrschung. Die Zuschauer konnten den Bewegungsablauf genaustens studieren. Für dieZuschauer überraschend und effektvoll gingen die Zeitlupen Bewegungen schlagartig in einen teils blitzschnellen Kampf und Bewegungsablauf über, dass die Zuschauer nur noch oh und ah staunen konnten. Der Beifall war entsprechend frenetisch. Im Anschluss vollzog Bürgermeister Klaus Schejna noch weitere Ehrungen in Gold für außergewöhnliche Leistungen. 

Günter Klar
,
06.11.2019