35 Jahre TSV war u. a. ein Anlass 2011 als ein besonderes Jahr einzustufen. Dies war und sollte eine Motivation für einige zusätzliche Aktivitäten innerhalb des Vereins sein. Dies wurde zwar nicht ganz umgesetzt, aber es wurde etwas bewegt im TSV.             Anfang März lief unter der Regie von Ursel und den engagierten Teilnehmern der Frauengymnastik „Fit mit Ursel“ die bekannte, unterhaltsame und mit Büttenreden aufgelockerte Faschingsfeier ab. Für gute Laune sorgte u.a. das wirklich vorzügliche, von allen Beteiligten mit kreativem Einfallsreichtum geschaffene Büfett. Die Optik verführte schon zum Zugreifen und natürlich dann wieder zum Tanzen, denn Kalorien mussten ausreichend verbrannt werden. Wer nicht freiwillig auf die Tanzfläche kam, wurde von Ursel aufgefordert. Nach der Pflichtübung Jahreshauptversammlung Ende März waren in den folgenden Monaten alle TSV Tanz- und Sportgruppen mit dem Training voll ausgelastet. Die Zeit Mai bis Juli wird für sportliche Aktivitäten, Meisterschaften oder organisierte Abteilungstouren genutzt. Nicht zu vergessen die traditionelle Frauentour oder die Kanu Männertour, Gauwettkämpfe der Geräteturngruppe, Hallenübernachtung für Kinder organisiert vom Jugendwart Jörg W., oder Tanzauftritte der Pink Release beim Frühlingsfest der Vereine, immer sind dafür besonders engagierte Übungsleiter(innen) bzw. Sportler(innen) gefragt. Alle Jahre wieder laufen solche organisierten Aktivitäten ab, wobei Geselligkeit, Spaß am Miteinander im Vordergrund stehen. Nach der Sommerpause bot dann Mitte August das TSV-Sommerfest Abwechslung und Unterhaltung in größeren TSV Kreisen. Es konnten sich wieder einmal alle TSV‘ler treffen. Das Veranstaltungsteam um Ingrid B., schwitzende Grillmeister und die Damen der Fit mit Ursel Riege versorgten alle Anwesenden mit reichlich Kalorien, wodurch in der Folgewoche der freiwillige Sport im Vordergrund stand. Die Ju-Jutsukas hatten den Getränkestand fest in ihrer Hand und schlagkräftige Hände sorgten u.a. für ein zünftiges Bier. Sport, Spiel, Spaß lautet die Nebenbeschäftigung für die Kinder; die Eltern sind dann frei für Unterhaltung mit Gleichgesinnten. Petra R. und Gabi S. überlegten sich in diesem Jahr ein unterhaltsames Programm für die Kinder. Die Wiese neben der Bulauhalle bietet dafür ideale Voraussetzungen. Aufgrund 35 Jahre TSV wurde Ende Oktober der TSV Herbstball von der Gesellschaftstanzabteilung organisiert und ausgerichtet. Marianne S., Abteilungsleiterin seit einem Jahr, hatte großen Anteil am Gelingen dieses Herbstballs. Mit den Manhattan Six wurde eine Halbprofessionelle Tanzkapelle engagiert, die den gesamten Ballabend turniertaugliche Tanzmusik spielten. Somit benötigte es keinerlei, zusätzlicher Animation die Tanzpaare auf die Tanzfläche zu locken. Showtanzeinlagen der TSV Jazztanzgruppe „Pink Release“ und eines Deutschen Standard Turniermeisterpaares standen für einen erfolgreichen Ballabend. Die Sektbar im Foyer wurde in den Tanzpausen reichlich frequentiert. Ein erfolgreicher Tanzabend, sicher mit vielen heißen Sohlen, endete in der Nacht nach 1:oo Uhr. Mitte November überzeugten bei der Sportschau wieder alle Aktiven Teilnehmer das Publikum von den vielfältigen Möglichkeiten Tanz und Sport im TSV zu betreiben. Wie im letzten Jahr waren von 7 bis 70 alle Altersklassen vertreten. Die Jüngsten mit Jörg W. überzeugten bei Sport mit Spaß auf einem Geräteparcours und die Fortgeschrittenen mit Gabi S. dann etwas später an Turngeräten; wie dem schwierigen Schwebebalken. Dem Publikum wurde einiges an tänzerischem Niveau geboten, Gesellschaftstanzen mit Waltraud H. boten in starker Besetzung Standard & Latein, die Stepptanzgruppe mit Sigi G. kläpperten ihre Schritte in schnellem Rhythmus, und Pink Release mit Petra K. wiegten sich elegant bei Modern Dance und Jazztanz. Der Kampfsport kam auch nicht zu kurz, Judo mit Tadeusz. K. zeigte Techniken mit kleinen Anfängern bis zu großen Fortgeschrittenen und die Ju-Jutsukas mit Angela W. boten Verteidigungs- und Abwehrtechniken wie es Jugendliche, insbesondere jungen Damen, gut gebrauchen können. Dank gebührt dem TSV Veranstaltungsteam von Ingrid B. und dem TGS Wirtschaftsteam, das neben dem ganzen Sportprogramm für kulinarische Abwechslung sorgte. Einen knappen Monat später hieß es dann wiederum, der Nikolaus kommt zum TSV. Letztes Jahr noch fand die traditionelle Nikolausfeier am 2ten Advent-Sonntag statt. Aufgrund interner Anregungen gab es nun erstmalig die TSV- Weihnachtsfeier am 3ten Advent-Sonntag. So soll es nun neue Tradition werden. Die Weihnachtsfeier wurde diesmal von Gabi S. gestaltet u.a. mit Weihnachtsturnschau der Geräteturngruppe. Das Singen der Weihnachtslieder zwischen den einzelnen Programmpunkten übernahm ebenfalls die Geräteturngruppe als starker Kinderchor. Zwischendurch wurden noch alle anwesenden Übungsleiter mit einem Dankeschön-Präsent für die Leistungen in 2011 beschenkt. Und bevor der Nikolaus dann das Zepter der Veranstaltung übernahm, sorgte Marion B. mit ihren jungen Ballettdamen, den Eisprinzessinnen für graziöse und elegante Atmosphäre mit Eiskristallen in der Luft. Nachdem der Nikolaus die Kinderherzen höher schlagen ließ, gutes und schlechtes von zu Hause und in der Sportstunden zu berichten wusste, aber schließlich und endlich dann doch jedes Kind mit einer Tüte nach Hause gehen konnte, war das TSV Jahr zu einem fröhlichen Abschluss gekommen.   Genau vor 200 Jahren gründete Turnvater Jahn in Berlin die Turnbewegung, die sich so erfolgreich um die ganze Welt entwickelte. Frisch, fromm, fröhlich, frei ist nun auch das 35. Jahr des TSV zu Ende gegangen, und wir sind guter Dinge für neue Herausforderungen in 2012. Allen unseren Freunden, Gönnern und Helfern, den hilfsbereiten Mitarbeitern in der Gemeinde, allen Sportler(inne)n und Aktiven im TSV, möchte ich im Namen des Vorstandes für jedwede Unterstützung Danke sagen und wünsche auch allen unseren Mitgliedern, ein FROHES  WEIHNACHTSFEST und ein GUTES UND ERFOLGREICHES NEUES JAHR

Günter Klar, 1. Vorsitzender
18.12.2011

Seiten

Subscribe to TSV Rodenbach e.V. RSS